Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) fördert im Rahmen des HyStarter-Projekts neun Regionen in Deutschland bei der Entwicklung eines Wasserstoffkonzepts und der Herausbildung eines Akteursnetzwerks vor Ort. Als Teil des HyLand-Programms werden die Regionen mit Mitteln des Innovationsprogramms Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP 2.0) fachlich und strategisch unterstützt. Die Herausforderungen für die Regionen bei der Entwicklung der Wasserstoff-Konzepte sind dabei unterschiedlich gelagert und wurden bei der Auswahl der Gewinner in sieben Kategorien gebündelt:

  • Küstenland/Windenergie
  • Strukturwandel/Energie
  • Industrie/Automobil
  • Metropolregion/Mobilität
  • Bildung/Wissenstransfer
  • Mittelständisch geprägte Region
  • Grenzregion/europäische Vernetzung

Regionen

News

Die Flyer der HyStarter-Regionen Neustadt an der Waldnaab, Reutlingen, Ostallgäu, Weimar und Marburg-Biedenkopf stehen ab jetzt zum Download zur Verfügung.

Flyer mit Informationen zum HyStarter-Projekt sowie zu den HyStarter-Wasserstoffregionen finden Sie ab jetzt im Downloadbereich.

Auf dem Wege zur Wasserstoffregion

Mit dem HyStarter-Projekt wurde der Grundstein gelegt, um mit Wasserstofftechnologien Klima- und Umweltschutz und regionale Wertschöpfung im Gleichklang zu realisieren. Im nächsten Schritt wird die Förderung als HyExpert-Region angestrebt.

Rügen-Stralsund: Erste Wasserstoffregion präsentiert Ergebnisse

Als erste von neun Wasserstoffregionen hat das Konsortium des HyStarters Rügen-Stralsund am 24. März 2021 eine Studie zum Potenzial des Energieträgers Wasserstoff für die Region vorgestellt.